Die Dienstvereinbarung zur Einführung und Anwendung einer Cloud-Computing-Lösung im Rahmen des Einsatzes und der Nutzung privater und dienstlicher Mobilgeräte und privater Endgeräte wurde am 29.04.2020 vom Generalvikar unterzeichnet.

Diese Dienstvereinbarung regelt die Rahmenbedingungen zur Nutzung der Google G-Suite (Cloud Lösung) im Rahmen des Einsatzes und der Nutzung privater und dienstlicher Mobilgeräte und privater Endgeräte.

Hierzu ist wichtig zu wissen:

Private Endgeräte: private Laptops und PCs
Private Mobilgeräte: Smartphones und Tablet PCs

Die Nutzung der Google Produkte erfolgt über PC/Laptop ausschließlich über einen Internet-Browser. Bevorzugt werden sollte hier Google Chrome, um alle Funktionalitäten der Google G-Suite voll ausschöpfen zu können.

Die Nutzung über Smartphone oder Tablet-PC erfordert die Installation von "Google Apps (Anwendungen)" auf dem Gerät, wodurch auch Daten innerhalb der Apps gespeichert werden. Daher ist es notwendig, in einer Individualvereinbarung zu bestätigen, dass man sich an die Rahmenbedingungen, die in der Dienstvereinbarung beschrieben sind sowie die im Anhang befindlichen Nutzungsbedingungen akzeptiert. Die IT Abteilung muss Kenntnis von den einzelnen genutzten Geräten haben und diese Mitarbeitern zuordnen können, um im Falle eines Geräteverlustes die Apps auf diesem Gerät sperren bzw. löschen zu können.

Dienstvereinbarung downloaden